00-Illu-Hintergrund-weiss

Grüne Grafik – Unser Prozess

Nachhaltiges Grafikdesign ist für Christian Fischer – greengraphics Grafikdesign – eine Herzensangelegenheit, denn ich beweise, dass verantwortungsvolles Wirtschaften und ein verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen bereits im kleinen Stil betrieben werden kann. Als grüner Grafiker analysiere ich meine täglichen Arbeitsprozess im Kern, erkenne Potenziale und setze aktiv Maßnahmen.

greengraphics:

Ich arbeite stets kosteneffizient und finanziere möglichst aus dem eigenen Cashflow, um so wenig Abhängigkeit wie möglich zu schaffen. Ich kalkuliere, sofern soziale und/oder umweltrelevante Themen oder Organisationen mit einem Projekt unterstützt werden, nach sozial verträglichen und ökonomischen Kriterien. In meiner Arbeit achte ich stets auf den Einsatz ressourcenschonender Materialien. Meine Lieferanten und Lieferantinnen sowie Partner und Partnerinnen wähle ich sorgfältig aus und setze mich mit diesen im Sinne eines verantwortungsvollen Lieferketten-Managements mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten und Themen auseinander.

Mobilität:

Ich achte stets auf mein Mobilitätsverhalten. Sofern sinnvoll und möglich erschließe ich Wege mit dem Fahrrad, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß. Dies ermöglicht mir, meine CO2-Emissionen auf ein überschaubares Maß zu reduzieren. Alle nicht vermeidbaren CO2-Emissionen kompensiere ich mittels einer österreichischen Initiative zum Humusaufbau auf landwirtschaftlich genutzten Flächen.

Abfall und Reinigung:

Getrennt wird der Abfall soweit es die regional vorhandene Verwertung zulässt. Der Papierabfall wird auf ein Mindestmaß reduziert. Die Verwendung von biologisch abbaubaren Reinigern ist selbstverständliche Konsequenz achtsamer Ressourcennutzung.

Mit Strom betriebene Ausstattung:

Der Büro- und Gerätebetrieb erfolgt mit Ökostrom. Selbstverständlich achte ich zudem auf einen sparsamen Strom- und Ressourcenverbrauch, um so meinen footprint möglichst gering zu halten. Dazu zählt, dass Geräte nur in Betrieb genommen werden wenn sie tatsächlich gerade gebraucht werden (z. B. Drucker) und Standby-Schaltungen grundsätzlich vermieden werden.

CO2 neutrale Zustellung und soziales Engagement:

Der Versand notwendiger Unterlagen erfolgt CO2 neutral durch die Österreichische Post. Ein Teil des wirtschaftlichen Erfolges und des persönlichen Ressourceneinsatzes werden sozialen und/oder ökologischen Projekten zur Verfügung gestellt.

Einrichtung:

Ich verfolge in meiner Bürolandschaft den Cradle-to-Cradle®-Ansatz. Sprich ökologisch, nachhaltig und schadstofffrei in geschlossenen biologischen oder technischen Materialkreisläufen. Wiederverwertbar. Umweltverträglich. Mit innovativen Produktionsverfahren und mit einem neuen Bewusstsein lassen sich heute bereits Produkte erzeugen, deren Bestandteile unbedenklich für unsere Gesundheit und auch für unsere Umwelt sind. Das Cradle-to-Cradle®-Prinzip der geschlossenen Materialströme ist meiner Ansicht nach ein wesentlicher Baustein für ein nachhaltiges Lebenskonzept in der Zukunft der Menschheit.

Eine detaillierte Aufstellung unseres CSR-Managements im Grafik Design kannst du hier nachlesen.