© by stockpics, fotolia.com

kooperativ

kooperativ

vernetzt

vernetzt

engagiert

engagiert

Aktuelles, Vergangenes und Kommendes

aus unserem Netzwerk und der Szene

Ab sofort kannst du Beiträge teilen und kommentieren! Klicke einfach auf die jeweilige Headline.

Covergestaltung für ein interessantes Sachbuch

Doris Höbinger ist u.a. diplomierte Lebens- u. Sozialberaterin. Sie arbeitet in freier Praxis und veranstaltet regelmäßig Seminare mit dem Titel „Inspirierende Geldspiele“, die der Beseitigung von Geldblockaden dienen. 2010 wurde Doris Höbinger von der Stadt Wien im Rahmen des Pilotprojekts ÖköBusinessPlan für „Nachhaltige Dienstleistungen“ für ihr Engagement rund um mehr Reichtumsbewusstsein ausgezeichnet.

In ihrer Praxis für Lebensberatung hat sie die Beobachtung gemacht, dass so gut wie jede/-r „Probleme“ mit dem Thema Geld hat und die Menschen unsinnige Glaubenssätze zu dem Thema Geld in sich tragen. Handeln war angesagt und sie beschl0ß, ein Buch zu schreiben. Sie möchte mit diesem Buch ein neues Licht-Geldbewusstsein schaffen. Mehr sei nicht verraten! Wir finden es ist ein gutes Weihnachtsgeschenk.

Was aber hat greengraphics nun mit dem Thema zu tun? Doris ist in einer Phase an Christian Fischer herangetreten, als der Text des Buches fast fertig war, allerdings noch keine Ideen für das Cover und den Titel vorlagen. Hier war also die Herauforderung, die beiden wichtigen Themen Geld und Licht ansprechend und animierend zu gestalten. Viele Ideen und Vorschläge wurden gewälzt und begutachtet. Christian war es dabei wichtig, die Wünsche von Doris so zu Papier zu bringen, dass sowohl die Präsentation wirksam ist wie auch Doris selbst sich darin gut wiederfindet.

Christian Fischer dazu: „Mir ist es wichtig, dass meine Arbeit interaktiv ist und meine Kunden IHRE Ideen verwirklichen können. Ich sehe meine Aufgabe darin, zwar ebenfalls Ideen zu präsentieren, aber die Grundsubstanz muss die des Kunden bleiben. Ich unterstütze mit fachlichem Know-how. Im Sinne „was geht“, „wie wirkt es sich aus“, usw. Ebenfalls mach ich mir Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit, z. B. wo hole ich die Rohstoffe, wo lasse ich produzieren, was hat der Endkunde an MEHRWert. All das lasse ich je nach Phase in die gemeinsame Arbeit mit meinen Kunden einfliessen!“

Ich danke Doris Höbinger für die interessante Zusammenarbeit und Ihr Vertrauen.

Das Resultat – seht selbst!

A5-Notizheft mit Seedpaper-Umschlag und A4 Notizblock aus Recyclingpapier

Mag. Maren Wölfl arbeitet als Business-Trainerin und Coach in den Bereichen Work-Life Balance und mentale Fitness.Im Rahmen ihrer Tätigkeit hält sie auch viele Seminare und Workshops ab und hat sich dafür Notizhefte und Notizblöcke als Handouts gewunschen.
Um den Anforderungen an die vielfältigen Themen gerecht zu werden, hat greengraphics ein A5-Notizheft kreiert, das auf der Vorderseite unbedruckt ist. Maren Wölfl hat damit die Möglichkeit, den jeweiligen Seminartitel individuell auf den Umschlag zu schreiben oder von der Tochter kreativ gestalten zu lassen. Somit wurden unnötig hohe Auflagen für verschiedene Seminartitel und kostspielige Druckmutationen vermieden. Auf der Rückseite findet sich neben den Kontaktdaten auch eine „Gebrauchsanleitung“, wie das Samenpapier des Umschlags über das Seminar hinaus als Basis für eine blühende Überraschung genutzt werden kann. Denn der Umschlag ist nicht aus gewöhnlichem Papier, sondern aus Papier mit Sameneinschlüssen, das nach der Erstnutzung als Heftumschlag ein zweites, blühendes Leben ermöglicht.

Der Kern des Heftes ist so wie auch der zusätzlich zum Notizheft kreierte A4-Notizblock selbstverständlich mit Recyclingpapier umgesetzt, sodass alle neuen Drucksorten von Maren Wölfl den hohen Ansprüchen des Kunden und des Gestalters gerecht werden – nicht nur an ein hochwertiges Design sondern auch an die ressourcenschonende und die Natur achtende Umsetzung.

Visitenkarten die in Erinnerung bleiben!

„Aus der Grafikwerkstatt“ – spannende Aufgabe für einen Grafik-Designer: Visitenkarten für einen HYPNOTISEUR.
Adam Nassor, Hypnotiseur und BNI-Kollege im Chapter Schubert, hat mich mit der Gestaltung seiner neuen Visitenkarten beauftragt. Sein Wunsch: optisch ansprechende Visitenkarten in hochwertiger Ausführung und bestechender Haptik. Die Umsetzung: 5 verschiedene Motive mit Portraits von Adam (Fotos Rene Hundertpfund) und einigen seiner Kernaussagen visuell in Szene gesetzt. Die Texte wurden grafisch so aufbereitet, dass Typografie und Gestaltung die Aussage unterstreicht und visuell begleitet. Die Seite mit den Kontaktdaten und Adams Signet ist ruhig und aufgeräumt, um die Seriosität und Professionalität von Adam Nassor zu unterstreichen.
Visitenkarten sind Türöffner und „Merkzettel“ für geschäftliche Erstkontakte. Eine hochwertige Gestaltung und Umsetzung ist essenziell, um positiv in Erinnerung zu bleiben. Selbst“gebastelte“ und langweilig gestaltete und produzierte Visitenkarten heben sich nicht aus der Masse und so wird man selbst auch schnell wieder vergessen. Um das zu vermeiden lasst eure Visitenkarten professionell gestalten und hochwertig drucken – genau wie alle anderen Kommunikationsmittel, die ihr beruflich nutzt. Ich helfe euch gerne dabei!

Aus unserer „Werkstatt“: SONNE-International Jahresbericht 2017 fertig!

„SONNE-International“, ein Leuchtturmprojekt in Sachen Arbeit für Soziale Gerechtigkeit im globalen Süden, ist wie jede NGO, die großteils von Spenden- und Sponsorengeldern lebt, verpflichtet, einen Jahresbericht vorzulegen. Ich darf diesen Bericht seit der Ausgabe 2015 grafisch aufbereiten und bin überglücklich, dass er auch für das Berichtsjahr 2017 wieder fertig ist und druckfrisch vorliegt. Gemeinsam mit einem ebenfalls von greengraphics gestalteten Begleitbrief wurde der Bericht diese Woche verschickt und liegt zur Bestellung oder Abholung bei SONNE auf.
28 Seiten Informationen über die Tätigkeit der Organisation in Äthiopien, Bangladesh, Myanmar und Indien. Bildungsprojekte, Hilfe für Straßenkinder, Gesundheitsprogramme für die Ärmsten der Armen. Die Projekte und Tätigkeiten werden vorgestellt, Übersichtskarten bringen einen geografischen Überblick. Wie in jedem Geschäftsbericht gibt es natürlich auch hier am Schluss übersichtlich aufbereitet Zahlen, Daten und Fakten zur Tätigkeit von SONNE. Interessant und spannend zu lesen und anzuschauen! Weitere Infos zu SONNE-International und Möglichkeit der Bestellung des Berichts oder natürlich für die Anmeldung zu Bildungspatenschaften: www.sonne-international.org

“Laser-Haptik“ Workshop mit Bernhard Rameder (rausgebrannt)

Am 14.5. war ich bei einem sehr spannenden Workshop bei DesignAustria. Das Thema „Laser-Haptik“, der Vortragende Bernhard Rameder von ausgebrannt (Link http://rausgebrannt.at/).

Es ist wirklich unglaublich, was mit Lasertechnik bearbeitet werden kann! Von Papier bis Stahl ist alles machbar, der Fantasie und den Materialien sind kaum Grenzen gesetzt.
Berhard hat uns viele Beispiele gezeigt. Ziel ist immer, mittels Laser einen 3D-Effekt bis hin zu kompletten Ausstanzungen zu bewirken, es kann Text graviert oder rausgebrannt werden, Logos, aber auch Graustufenbilder lassen sich kreativ auf unterschiedlichste Materialien bringen. Die Anwendungen: Buchcover, Einladungen, Visitenkarten, Mailings, Leitsysteme… Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Zum Schluss durften wir selbst experimentieren, das Ergebnis: „greengraphics.at“ auf einem Salatblatt und einer Melanzani! Kreativen und nachhaltige Gestaltungen: greengraphics! 🙂

Individuelle Visitenkarten von greengraphics

Das Thema Visitenkarten ist ein spannendes und herausforderndes – schließlich spricht man ja auch bei einer Webpage von der „Visitenkarte des Unternehmens“. Die Visitenkarte hat also einen hohen Stellenwert. Eine schön gestaltete, auch haptisch angenehme oder auffällige Visitenkarte ist immer ein guter Einstieg in ein Gespräch. Im Geschäftsleben ist es nach wie vor extrem wichtig, seinem Gegenüber seine Visitenkarte zu übergeben. Die/der GesprächspartnerIn hat etwas für den Moment in der Hand, kann im Laufe des Gesprächs auf die Karte schauen wenn sie/er sich ev. den Namen nicht sofort gemerkt hat (man erleichtert seinem Vis-a-vis also die persönliche Anrede und schafft somit einen Wohlfühlfaktor im Gespräch) und hat nach dem Meeting die Kontaktdaten bei der Hand.

Für meine Kunden gestalte ich unterschiedlichste Karten. Drei Beispiele hier:

Die „klassische“ Karte für den Trockenbau-Betrieb Bogut-Bau beinhaltet alles, was für die Kontaktpflege nötig ist. Der Wechsel von weißer zu blauer Fläche symbolisiert die Tätigkeit des Unternehmens und erzeugt positive Spannung.

Das zweite Beispiel ist eine Visitenkarte, die auf Baumwollbüttenpapier aus österreichischer Produktion gedruckt wurde. Meine Kundin wünschte sich dieses ganz besondere und haptisch sehr angenehme Material für ihre privaten Visitenkarten. Ich habe auch für mich gleich Karten mitproduziert, weil ich auch begeistert bin von dem Büttenpapier. Das ausgefallene Material und eine saubere Produktion machen diese Karte trotz schlichter Gestaltung zu etwas ganz besonderem.

Die dritte Karte für DJ AMPLAYA ist die aufwändigste in dieser Reihe. DJ AMPLAYA arbeitet bei seinen Shows viel mit Schwarzlicht und Lasertechnik. Die Karten sind daher mit fluoreszierender Farbe bedruckt, sodass die Karten bei Schwarzlicht leuchten. Zusätzlich haben die Karten einen blauen Farbkern, der den Effekt des Laserstrahls aufgreift. Diese Karte ist ein ganz besonderer „Hingucker“ und fällt vor allem bei den Performances des Künstlers auf. So erhält AMPLAYA während seiner Shows schon viele Anfragen für weitere Engagements!

Ein kleiner Ausschnitt eines vielfältigen Betätigungsfeldes: Wenn ihr mehr wissen wollt oder selbst besondere Karten haben wollt bin ich gerne für euch da!