Basilikum-Zitronen Limonade

Unser SeedPaper-Projekt geht mit dem heutigen Blogbeitrag ins Halbfinale. Denn wir konnten erfreulicherweise Basilikum ernten und haben uns für euch ein köstliches Rezept ausgesucht: Basilikum-Zitronen Limonade. In wenigen Minuten ist die delikate Limonade fertig zubereitet auf jeder Party, im hoffentlich warmen Altweibersommer, ein Highlight. 

Folgende Zutaten brauchst du:

  • 100 ml Wasser
  • 60 g Bio-Zucker (variabel)
  • 2 Bio-Zitronen (mehr, wenn du es gerne sauer hast)
  • 1 Bund Bio bzw. SeedPaper Basilikum (mehr, wenn du einen intensiveren Basilikumgeschmack wünschst)
  • 700 ml Wasser oder Mineralwasser

Weiters benötigst du:

  • einen kleinen Kochtopf
  • einen Löffel
  • einen Sparschäler
  • ein Brett
  • ein Sieb
  • einen Messbecher
  • eine Zitronenpresse
  • eine Küchenwaage
  • einen Krug (wenn du die Limonade sofort verbrauchst) oder eine luftdichte Flasche (zur Aufbewahrung der Limonade)

Presse zuerst die Zitronen aus und schäle sie mit einem Sparschäler. Wasche dann den Basilikum. Nun erhitze das Wasser gemeinsam mit dem Zucker, bis es kocht und nimm anschließend den Kochtopf von der Herdplatte. Und schon kommen der Basilikum und die Zitronenschalen hinein. Rühre alles um und lasse den Sirup erkalten.

In der Zwischenzeit kannst du bereits den Zitronensaft mit dem restlichen Wasser mischen. Dort hinein kommt dann abschließend der Sirup, den du zuvor abseihst. Rühre nun alles gut durch und fülle die fertige Limonade ab.

Angerichtet werden kann die Limonade mit ein paar Zitronenscheiben und frischen Basilikumblättern. Im Sommer kannst du auch noch ein paar Eiswürfel dazu geben. Deiner Kreativität sind jedoch dabei keine Grenzen gesetzt.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (exkl. erkalten lassen)

Was uns abschließend interessiert: Wofür verwendest du Basilikum am liebsten?

Und eines sei noch verraten: Ganz abgeschlossen ist unsere SeedPaper-Versuchsreihe noch immer nicht 😉

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.