Seed Paper einpflanzen

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir dir das Seed Paper vorgestellt. Heute geht es nun um das richtige Einpflanzen des Papiers. Das ist in 3 Schritten recht schnell erledigt, wobei die Vorbereitungen die meiste Zeit benötigen. Ist alles gut vorbereitet, ist auch rasch eingepflanzt.

 

 

Am 14. Mai ist es endlich soweit: Das Wetter passt, der Pflanztopf und das Beet sind vorbereitet, endlich können wir die Papiermuster der SeedPapers von BotanicalPaperworld in die Erde bringen und den Selbstversuch starten, aus Papier wunderbare Pflanzen zu ziehen.

Schritt 1

Wir haben von jedem der Papiermuster einen Streifen ausgeschnitten und die Sorten Basilikum (2 Papiersorten – einmal beige und einmal weiß), Kopfsalat (grünes Papier), Karotte (weiß) und die SeedPlant Mischungen „Blumenwiese“ in drei Papierfarben vorbereitet.

 

SeedPaper Streifen

Schritt 2

Vom Basilikum setzen wir einen Probestreifen in einem Tontopf an, die anderen Papiermuster möchten wir direkt im Garten in ein kleines Beet einbringen und hoffen, dass daraus köstliches Gemüse und eine wunderschöne Blumenwiese entstehen.

salat-im-gartenbeet-seedpaper

Die Salat- und Blumensamen sind im Gartenbeet eingepflanzt

Schritt 3

Nach dem Eingraben der Papierstreifen in die Topferde und das Beet muss natürlich kräftig gegossen werden …

Wasser ist neben Sonne und viel Geduld die wichtigste Zutat für unsere Samen

… und dann heißt es Geduld haben, gießen, warten, beobachten, warten, gießen, warten … täglich schauen wir gespannt zu unserem Blumentopf und zum Beet. Lange tut sich nichts, aber wir geben die Hoffnung nicht auf…

In Kürze werden wir darüber berichten, ob Kräuter, Blumen und Gemüse sozusagen Früchte getragen haben. Ihr dürft gespannt sein!

Was würdest Du am liebsten mit dem SeedPaper anpflanzen? Bist Du ein Gemüse-, Kräuter- oder Blumen-Fan?

 

Wenn Du weitere Fragen zum SeedPaper hast, dann melde dich bei uns!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.