Das hat Grafik mit Nachhaltigkeit zu tun

grafik-nachhaltigkeitUnser Unternehmensname greengraphics – nachhaltiges gestalten verrät es schon. Wir bieten keine 08/15 Grafikleistungen. Wir bieten viel mehr, weil uns auch die Umwelt sehr am Herzen liegt. Aber welche Möglichkeiten hat ein Grafiker nachhaltig zu handeln?

 

Zu aller erst: wir möchten mit Verantwortung, also mit Achtung und Respekt vor der ökologischen, sozialen und ökonomischen Umwelt Neues in die Welt bringen. Dafür steht auch das Wort „grün“ im Firmennamen. Und dieses Vorhaben setzen wir in allen uns möglichen Bereichen um, die wir Ihnen nun kurz vorstellen.

Prozesse

Eine Kommunikation auf Augenhöhe mit unseren Partnern und Partnerinnen ist uns wichtig. Denn nur gemeinsam kann das perfekte Ergebnis erzielt werden. Wie das z. B. funktionieren kann, können Sie hier nachlesen. Sofern soziale und/oder umweltrelevante Themen oder Organisationen mit einem Projekt unterstützt werden, kalkulieren wir nach sozial verträglichen und ökonomischen Kriterien. StartUps mit einem sozialen und/oder ökologischen Mehrwert für die Gesellschaft werden von uns ebenfalls bestmöglich unterstützt.

In unserer Arbeit achten wir stets auf den Einsatz ressourcenschonender Materialien. Unsere Lieferanten und Lieferantinnen als auch Partner und Partnerinnen werden von uns sorgfältig ausgewählt. Und gemeinsam mit ihnen setzen wir uns mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten und Themen auseinander.

Leitbild

Zu unserem nachhaltigen Leitbild zählen der reflektierte Umgang mit Ressourcen, das kooperative Miteinander und das Wahrnehmen der eigenen ökologischen, sozialen und ökonomischen Verantwortung. Unser Motto: „Think global, act local!“.
Jedes Design und jedes Resultat verbraucht Ressourcen. Uns ist es eine Herzensangelegenheit und wir sehen es als unsere Pflicht, verantwortungsvoll mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen umzugehen. Bei jedem Projekt legen wir Wert darauf, das Verhältnis zwischen ökonomischen Interessen, sozialer Ausgewogenheit und ökologischen Ansprüchen zu gewährleisten.

CSR

Durch die Ausbildung zum CSR-Manager bieten wir Informationen, Anregungen, Austausch und Unterstützung zu möglichst ökologisch gestaltetem Grafik Design, visueller Kommunikation und nachhaltiger Unternehmensführung. Als Leitbild dient für unser eigenes CSR-Management unter anderem der der CSR-Leitfaden für Ein-Personen-Unternehmen. CSR umfasst wiederum alle drei Bereiche: Ökonomie, Ökologie und Soziales. Was dies für uns im Detail bedeutet, können Sie hier nachlesen.

Kooperationsparnter/Netzwerk

Last but not least unterstützt uns unser wunderbares Netzwerk, das überwiegend aus Organisationen besteht, welche sich ebenfalls in den Bereichen Nachhaltigkeit und/oder CSR bewegen. Selbst engagieren wir uns unter anderem stark in den Bereichen Cradle-to-Cradle®, in der Kampagne „KMU gegen TTIP“ und wir unterstützen Organisationen wie SONNE-International oder FAIRTRADE Österreich.

Das tut greengraphics noch für die Umwelt

Energie

Nachhaltigkeit hört nicht bei unseren Grafikleistungen auf. Wir gehen viel weiter, indem wir Ökostrom für unsere Geräte beziehen und wir auf einen sparsamen Strom- und Ressourcenverbrauch achten. Die Geräte werden deshalb nur in Betrieb genommen, wenn sie tatsächlich benötigt werden und Standby-Schaltungen werden grundsätzlich vermieden.

Mobilität

Im Bereich der Mobilität bevorzugen wir wann immer möglich das Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel oder den Fußweg. Alle nicht vermeidbaren CO2-Emissionen kompensieren wir mittels einer österreichischen Initiative zum Humusaufbau auf landwirtschaftlich genutzten Flächen. Müll wird, soweit es die regionale Verwertung zulässt, getrennt, der Papiermüll auf ein Minimum reduziert. Der Versand von Unterlagen erfolgt CO2-neutral über die Österreichische Post.

Ressourceneinsatz und Bürolandschaft

Ein Teil des wirtschaftlichen Erfolges und des persönlichen Ressourceneinsatzes werden sozialen und/oder ökologischen Projekten zur Verfügung gestellt. Und auch unsere gesamte Bürolandschaft ist nachhaltig. Wir verfolgen damit den Cradle-to-Cradle® Ansatz. Dabei handelt es sich um geschlossene biologische oder technische Materialkreisläufe, die ökologisch, nachhaltig und schadstofffrei sind. Mit diesem Produktionsverfahren lassen sich Produkte erzeugen, deren Bestandteile unbedenklich für unsere Gesundheit und für unsere Umwelt sind.

All diese Punkte runden unser Nachhaltigkeitsbestreben ab. Möchten auch Sie Ihren Beitrag dazu leisten, unsere Welt ein kleines Stückchen zu verändern?

Wir unterstützen Sie gerne!

Wenn Sie unser Konzept überzeugt und Sie Unterstützung in den Bereichen

  • Dialogorientiertes Grafik Design (B2B/B2C)
  • Corporate Design
  • Unternehmenskommunikation
  • CSR-orientiertes Grafik Design
  • CSR-Management

von einem „grünen“ Grafiker heranziehen möchten, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.